TIIT-GmbH

Sensorik / Aktorik

Zielgruppe:

  1. Facharbeiter, Meister, Techniker aus den Bereichen Planung, Betrieb und Nacharbeit.

Teilnahmevoraussetzungen:

  1. Teilnahme an den Lehrgängen "Grundlagen der Elektronik Teil 1 bis Teil 3" oder vergleichbare Kenntnisse Grundkenntnisse der Elektronik. .

Lehrgangsziel:

  1. Der Lehrgangsteilnehmer soll mit den verschiedenen Schutzmaßnahmen nach VDE 0100 vertraut gemacht werden. Zum Themengebiet der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 (vm. BGV A3) werden dem Teilnehmer Kenntnisse zur Arbeitssicherheit beim Arbeiten mit Schalt- und Automatisierungsanlagen vermittelt.

Lehrgangsinhalt:

       
  1. VDE 0100 (Schutzmaßnahmen für Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000V)
  2. Schutz gegen Berührungsspannung
  3. Schutzkleinspannung
  4. Schutz bei Körperschluss
  5. Fehlerstromschutzeinrichtung
  6. Erder und Hilfserder
  7. Fehlerspannungsschutzeinrichtung
  8. Erste Hilfe bei elektrischen Unfällen
  9. Unfallverhütungsvorschrift VBG4 für Elektrofachkräfte des Bereiches Automatisierungsanlagen
  10. Freischalten und Absichern einzelner Anlagenteile entsprechend den 5 Sicherheitsregeln nach DGUV Vorschrift 3
  11. Planung der Durchführung von Wartungsarbeiten
  12. Durchführung von Instandsetzungsarbeiten
  13. Sicherheitsprüfungen
  14. Wiederinbetriebnahme nach Wartungs-, Änderungs- oder Instandsetzungsarbeiten

Hinweise:

  1. Die notwendigen theoretischen Grundlagen werden vom Dozenten durch Kurzvorträge vermittelt. Primär werden messtechnische Übungen an fertigen Lehrgeräten durchgeführt.

Lehrmittel:

  1. Jeder Teilnehmer erhält ein Exemplar der "VDE 0100 und DGUV Vorschrift 3"-Trainingsunterlagen der TIIT-GmbH. Die praktischen Übungen werden an Spezial-Boards der Firma hps-Systemtechnik durchgeführt.

Teilnehmerzahl:

  1. maximal 12

Lehrgangsdauer:

  1. 2 Tage